Urlaubsabgeltungsanspruch und Arbeitslosengeld

Anwalt für Arbeitsrecht in Berlin

Wenn der Arbeitnehmer wegen der Beeindigung seines Arbeitsverhältnisses von seinem Arbeitgeber Anspruch auf Abgeltung des bis zum Ende des Beschaeftigungsverhaeltnisses nicht gewährten Urlaubs oder die Abgeltung bereits erhalten hat, ruht sein Anspruch auf Arbeitslosengeld für die Zeit des abgegoltenen Urlaubs. Dies sieht §
143 SGB III vor. Auch wenn die Arbeitsagentur im Ruhenszeitraum dennoch Arbeitslosengeld gewährt, geht der Anspruch auf Urlaubsabgeltungsanspruch in Höhe des von der Agentur gezahlten Arbeitslosengeldes auf die Arbeitsagentur ueber. Sofern der Arbeitnehmer beabsichtigt Arbeitslosengeld zu beziehen und seinen Anspruch auf Urlaubsabgeltung gegenüber dem Arbeitgeber geltend machen will, sollte er  dies berücksichtigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>